Sander Gruppe feiert 45. Geburtstag

Mit der Gründung der Fernküche in Ney im Jahr 1974 legte Hans-Peter Sander vor 45 Jahren den Grundstein für den Erfolg der heutigen Sander Gruppe. Der erste Kunde des jungen Unternehmens war ein Betrieb in der Region, der täglich mit 300 frisch zubereiteten Essen beliefert wurde.

Mit dem ersten Großkunden, der Deutschen Bahn, wurde Mitte der 80er Jahre dann eine wichtige Weiche zur deutschlandweiten Expansion gestellt. Der klare Anspruch dieses namhaften Kunden war: traditionell gekochte Speisen mit einer hohen Qualität im Frischebereich. Die Gerichte sollten einzeln portionsverpackt sein, um für die Gäste ein Restauranterlebnis zu schaffen. In diesem Zuge entschied man sich für das „Sous-vide“- Verfahren. Diese erfolgreiche Garmethode prägt auch heute noch die Produkte von Sander.

Heute ist die Sander Gruppe ein Garant für hochwertige Speisen und über 2.500 Frischeprodukten, die ausschließlich in der Sander Frische-Manufaktur in Wiebelsheim hergestellt werden. Was damals mit fünf Mitarbeitern begann, präsentiert sich heute als ein modernes Unternehmen mit 1.200 Mitarbeitern und 200 dezentralen Standorten wie Betriebsrestaurants oder Schulmensen.

„Unternehmerische Weitsicht, sehr viel Arbeit und die richtigen Entscheidungen zur rechten Zeit waren die maßgebliche Triebfeder für den heutigen Erfolg unserer Gruppe,“ sagt Peter Sander, einer der beiden Söhne des Firmengründers und geschäftsführender Gesellschafter der Sander Gruppe. „Um den vielen unterschiedlichen Kundenanforderungen gerecht zu werden, entschied sich unser Vater später dazu, die Bereiche zu trennen. So entstanden Sander Gourmet und Sander Catering. Unser Familienunternehmen expandierte auch räumlich und zog 1997 nach Wiebelsheim um. Über die Jahre wurden unsere Produktions-, Verwaltungs- und Lagerflächen kontinuierlich aufgestockt,“ erklärt Sander.

Mittlerweile beträgt die Gesamtfläche der heutigen Sander Frische-Manufaktur über 20.000 Quadratmeter. Und im Herbst 2019 eröffnet Sander außerdem ein hochmodernes, 8.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum, welches einen wichtigen Eckpfeiler in der Wachstumsstrategie des Lebensmittelproduzenten und Catering-Dienstleisters darstellt.

„Besonders stolz sind wir darauf, dass Sander trotz Wachstum und Größe ein traditionsbewusstes und bodenständiges Familienunternehmen geblieben ist.“, freut sich Sander.