Grillido goes Gastro

Das Münchner Start-up “Grillido” hat Bratwürste entwickelt, die den heutigen Ernährungs-Gewohnheiten Rechnung tragen. Teilweise bis zu 20% Eiweiß sind enthalten und der Fettanteil ist drastisch reduziert.

Nun will das Unternehmen auch die Gastronomie als Kunden gewinnen.

Produziert wird die Ware aufgrund der Produktionskompetenz und Produktsicherheit bei Wurst-Urgestein Remagen. Das Unternehmen hat zudem eine Beteiligung an Grillido erworben.

Diese Sorten sind derzeit im Handel:

  • Popeye
    (Hähnchenfleisch, Spinat, Hirtenkäs, Kräuter, 8,9% Fett, 16,3% Eiweiß, ohne Zusatzstoffe)
  • Smoky Beef
    (Rindfleisch, Almkäse, Chili, 20% Eiweiß)
  • Italico
    Schweinfleisch, getrocknete Tomaten, italienischer Käse, mediterrane Kräuter)
  • Classico
    (Putenfleisch, Kräuter)